• Testergebnisse

    Slider STB Abschirmtechnik GmbH

Testergebnisse der metallischen Beschichtung

Im Laufe der Jahre hat die STB Abschirmtechnik GmbH ihr metallisches Beschichtungsverfahren konstant weiterentwickelt und steht damit heute an der Spitze des technologischen Fortschritts.

Das Frauenhofer Institut für Schicht und Oberflächentechnik hat  Versuchsreihen durchgeführt, bei der verschiedene Abschirmverfahren auf gleichen Untergründen miteinander verglichen wurden.

Dazu wurden in diesem Fall eine Zinkbeschichtung auf verschiedenen Kunststoffen bezüglich ihrer Haftfestigkeit, Abriebfestigkeit, Schichtdicke sowie elektrischer Leitfähigkeit untersucht.

Sowohl im Hochfrequenzbereich (HT) als auch im Niederfrequenzbereich (NT) schneidet das Abschirmverfahren der STB Abschirmtechnik GmbH mit ihrer Oberflächentechnik bei Durchstrahldämpfungswerten hervorragend ab!

Übersicht EMV Testergebnisse

Zu diesem Zweck wurden eigens für die speziellen Eigenschaften der metallischen Beschichtung angepasste Prüfmethoden aufgebaut:

  •   Haftfestigkeit – Zugprüfmaschine
  •   Abriebfestigkeit – Ritztester und Abriebprüfgerät
  •   Schichtdicke – Spezielle Strahler und Klibrierkurven
  •   Elektrische Eigenschaften – Messstand zur Bestimmung der Gleichstromleitfähigkeit im Klimaschrank
  •   Langzeitstabilität – Klima-Feuchte-Wechselbedingungen
  •  Abschirmwirkung
Radar Schirmdämpfung

Zertifikat
Radar-Schirmdämpfung
(Klick zum Vergrössern)

EMV Schirmdämpfung

Zertifikat
EMV-Schirmdämpfung
(Klick zum Vergrössern)

Prüfung der Haftfähigkeit:

Geprüft, gemessen und bestanden:
Mittels einer sog. Zugprüfmaschine (Frank81816) wurde im Stirnabzugsverfahren nach DING 582 die Haftfähigkeit getestet. Das Ergebnis ist erstaunlich.

Die Werte lagen deutlich unter denen von galvanischen Verfahren, aber mit bis zu 20 N/mm² führten die Versuche teilweise eher zum Brechen des Trägermaterials selbst (z.B. bei einigen PE Proben ) als zum Ablösen der Zinkschicht!

Haftfestigkeitswerte

Modifiziertes Polyphenolenoxyd
Polycarbonat
Polystyrol
Strukturschaum
ABS-Kunststoffe
Phenolharz
Glasfaserverstärktes Polyamid

in kg/cm²

24
26
21
29
17
31
72

Prüfung der Abriebfestigkeit

Schichtdicke: Zur Ermittlung optimaler Schichteigenschaften wurde die Methode der statistischen Versuchsplanung (SVP) eingesetzt, wobei die Haupteinflussgrößen identifiziert und ihre Einstellungen optimiert wurden. Die Schichtdicke wurde im Querschliff bestimmt. Dabei wurde festgestellt, dass durch die Rauheit der Oberfläche eine minimale Schichtdickenschwankung zustande kommt. Festgelegt wurde eine Schichtdicke von 110µ – 120 µ. Durch ein besonderes Nachbearbeitungsverfahren konnten wir die Oberflächenschichtdickendifferenz nahezu ausgleichen. (Bild mit Nachstrahlung GLAS).

Die Langzeitstabilität der Beschichtungseigenschaften (Haftung und Abschirmwirkung) wurde im Klimaschrank unter Klima-Feuchte-Wechselbedingungen geprüft.

Skizze von EMV Testergebnisse

Haftfestigkeit:

Das standartisierte Gitterschnittverfahren zeigt deutlich, dass auch bei starker mechanischer Einwirkung die Haftungseigenschaft der neuen metallischen Oberfläche gesichert ist.

Im Vergleich zu derzeit bekannten metallischen Beschichtungsverfahren ist die Haftfestigkeit dieser Oberfläche oftmals um ein Vielfaches größer.

Foto von Gitterschnittverfahren

Sie haben Fragen zu unseren Produkten? Senden Sie uns eine E-Mail!
info@stb-abschirmtechnik.de